Physiotherapie und Krankengymnastik bedeuten eigentlich dasselbe. Bis 1994 hieß es Krankengymnastik, seitdem setzt sich der Begriff Physiotherapie aus Gründen der Internationalisierung immer mehr durch.

In der Physiotherapie werden die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Patienten wiederhergestellt, verbessert oder erhalten. Dabei können von Hand durchgeführte Techniken durch gerätegestützte Anwendungen wir Kältetherapie, Ultraschall oder ähnliches ergänzt werden.

Der Beruf des Physiotherapeuten gehört zu den Gesundheitsfachberufen. Die medizinische Notwendigkeit einer Physiotherapie wird ausschließlich von Ärzten festgestellt. Häufigkeit und Dauer der Anwendungen richten sich dem Krankheitsbild und werden per Rezept verordnet.

 

Krankengymnastik
Entspannungstherapie
Reflektorische Atemtherapie
Extensionsbehandlungen
Kiefergelenkbehandlungen
Kinesio-Taping

Manuelle Lymphdrainage

Physikalische Anwendungen
Fango/Naturmoorpackungen
Heißluft- / Rotlichttherapie
Heiße Rolle
Kyrotherapie

Massage
Klassische Massage
Bindegewebsmassage
Wellnessmassage mit ätherischen Ölen

Hausbesuche
Gerne kommen wir auch zu Ihnen nach Hause, wenn Ihnen ein Besuch bei uns nicht möglich ist.